Home Einführungswerke Nachschlagewerke Judaistik in Freiburg Tipps Spiele Links


Susanne Galley: Das Jüdische Jahr. Feste, Gedenk- und Feiertage. München: Beck (Beck’sche Reihe) 2003. 208 S., € 12,90 [Link zum UB-Kat.]


Susanne Galley, Privatdozentin für jüdische und christliche Religionsgeschichte an der Universität Potsdam, zeichnet mit diesem Buch einen Gang durch den jüdischen Festkalender nach. Besonderes Augenmerk gilt der Frage nach dem „Woher und Warum der jüdischen Festtagsbräuche“ (S. 9). Eine moderate europäische Orthodoxie dient dabei als Orientierung.

Den Anfang macht ein kurzer Überblick über die jüdische Geschichte, gefolgt von fünf Kapiteln, die sich mit dem jüdischen Kalender, den verschiedenen Fest- und Gedenktagen im Jahreszyklus und schließlich, als Anhang, mit dem Lebenskreis beschäftigen. Die für die Jahresfeste relevanten Bibellesungen, die Wochenabschnitte, ein Verzeichnis der Worterklärungen, eine Literaturliste und ein Quellen- und Personenregister beschließen den Band.

Positiv zu vermerken ist, dass Susanne Galley besonderen Wert auf Verständlichkeit und Lesbarkeit legt, daher werden auch einige der Quellentexte und Zusatzinformationen optisch vom übrigen Text abgehoben. Das Fehlen von Fußnoten, eingestreute Diagramme zum Beispiel des kabbalistischen „Baums des Lebens“ oder des jüdischen Kalenders und die einzelne Festtagsbräuche illustrierenden Abbildungen tragen ebenfalls zur guten Verständlichkeit bei. Dass sich die Transkription hebräischer Ausdrücke und Namen nach der Aussprache richtet, ist ein weiterer Pluspunkt.

Bei aller notwendigen Kürze und Vereinfachung bildet „Das Jüdische Jahr“ eine empfehlenswerte Informationsquelle und ist sehr gut für StudienanfängerInnen geeignet, die sich schnell, aber eingehend über die jüdischen Festtagsbräuche, ihren Hintergrund und ihren Verlauf informieren möchten.


Nützlichkeit f. StudienanfängerInnen

 



Anette Andrée

Impressum (c) Noa