Home Einführungswerke Nachschlagewerke Judaistik in Freiburg Tipps Spiele Links


Donna Rosenthal: Die Israelis. Leben in einem außergewöhnlichen Land. München: Beck 2007. 409 S., € 14,90 [Link zum UB-Kat.]


„Wer sind diese Israelis, die ihre Bigmacs in der Sprache der Zehn Gebote bestellen, die glauben, dass Schlangestehen etwas für Weicheier ist, und sich direkt unter einem «NO SMOKING»-Schild eine Marlboro anzünden?“ (S. 7). Auf diese Frage versucht Donna Rosenthal in vier Kapiteln Antwort zu geben. Dabei kommen die ganz normalen Menschen zu Wort mit ihren alltäglichen Problemen, Lebenseinstellungen und Träumen. Im ersten Teil wird ein Querschnitt der israelischen Gesellschaft gezeichnet. Teile zwei und drei stellen die innerjüdischen Konflikte und Unterschiedlichkeiten dar, die sich in Herkunft, Glaube oder sozialem Status ausdrücken. Der vierte Teil beschäftigt sich mit nichtjüdischen Minderheiten in Israel, wobei es ausschließlich um israelische StaatsbürgerInnen geht und nicht um PalästinenserInnen.

In einem fließenden, interessanten und humorvollen Schreibstil wird ein Land beschrieben, in dem unterschiedlichste Lebenswelten aufeinanderprallen. Dabei werden vorhandene Stereotypen aufgegriffen und hinterfragt.

Zwar erhält man wichtige Informationen, die in direktem Bezug zum Judentum stehen, jedoch kann das Buch nicht als Grundlage der Judaistik gewertet werden. Für Israelinteressierte ist es aber mehr als nur empfehlenswert, da es auf nur 400 Seiten ungeahnte Türen öffnet und Interesse weckt für mehr. Die sehr umfangreiche Literaturliste ist leider nicht im Buch selbst abgedruckt, sondern lässt sich nur im Internet abrufen.


Nützlichkeit f. StudienanfängerInnen

 



Raban Kluger und Mirjam Tenbuß

Impressum (c) Noa