Home Einführungswerke Nachschlagewerke Judaistik in Freiburg Tipps Spiele Links


Encyclopaedia Judaica (EJ) [Link zum UB-Kat.]



Die EJ liegt in der Universität Freiburg in 4 verschiedenen Formen vor. In Buchform sind dies die Ausgaben von 1971 und 2007 außerdem die CD-Rom von 1997 und die Online-Version.


Alle diese Ausgaben sind nur im Präsenzbestand verfügbar und in englischer Sprache verfasst. Infolgedessen richtet sich die Transkription der hebräischen Wörter nach der englischen Umschrift, was bei der Suche unbedingt beachtet werden muss.



Diese Ausgaben sollten nicht verwechselt werden mit der 10-bändigen deutschen Ausgabe beginnend 1928, die 1934 beim Buchstaben „L“ abgebrochen werden musste.

Die EJ ist eine Kulturenzyklopädie, die es sich um Ziel gesetzt hat, das gesamte Wissen zum Judentum für FreizeitleserInnen, SchülerInnen, StudentInnen und WissenschaftlerInnen zusammenzufassen und zu bibliographieren.

Die Ausgabe von Jerusalem 1971 ist ein 15-bändiges Werk mit einem Indexband, der im ersten Teil den jüdischen Kalender, Kartenmaterial und ein Abkürzungsverzeichnis enthält, im zweiten Teil ein alphabetisches Stichwortverzeichnis sowie ergänzende Fachartikel. Die weiteren Bände enthalten in sich geschlossene Einzelartikel zu Personen, Stichwörtern und Sachbegriffen, ausführlich versehen mit Querverweisen, Illustrationen und Schemata. Jedem Artikel folgt eine Bibliographie.

Die CD-Rom von 1997 verbindet die Vorzüge einer Online-Ausgabe mit dem reichen Bildmaterial der EJ von 1971. Sie ist einfach zu bedienen und enthält neben den Artikeln ein eigenes Bild-, Musik- und Filmarchiv und eine digitale Zeitleiste durch die jüdische Geschichte.

Die Ausgabe von 2007 folgt in ihrem Aufbau ihrer Vorgängerin von 1971; Band 22 ist der Indexband, der das alphabetische Stichwortverzeichnis enthält. Aufgrund ihrer Aktualität sind manche - nicht alle - Artikel von 1971 überarbeitet worden; darüber hinaus enthält sie zahlreiche neue Themenbereiche. Allerdings verzichtet sie weitgehend auf das Bildmaterial.

Die EJ in der Onlineausgabe ist von 2007 und an die Ausgabe von 2007 angelehnt. Sie ist sehr ausführlich und aktuell, sehr schnell zu handhaben und erleichtert durch ihr Format die Benutzung der zahlreichen Querverweise sehr.

Den StudentInnen der Universität Freiburg wird aufgrund des umfangreichen Bildmaterials die Benutzung der Ausgabe von 1971 empfohlen. Es muss hier jedoch darauf hingewiesen werden, dass für ein zeitgemäßes Recherchieren die Benutzung der neueren Ausgaben unerlässlich ist. Zahlreiche neue Themen wurden aufgenommen, wie z.B. der „Legal Status of Jerusalem“; außerdem bieten die Bibliographien an den Artikelenden einen Einstieg in die aktuelle Forschung. Für die Suche nach Materialien über die Artikel hinaus ist die CD-Rom optimal.


Nützlichkeit f. StudienanfängerInnen

 



Sonja Pilz

Impressum (c) Noa